Menü

Bus und Umwelt

Der Bus - Die ökologische Alternative

Der Bus ist nicht nur mit Abstand das sicherste sondern auch das umweltfreundlichste und wirtschaftlichste Verkehrsmittel!
Der Omnibus weist eine Reihe von Systemvorteilen auf, die sich positiv auf die Umweltbilanz auswirken. Er bietet vielen Personen Platz, realisiert im Mittel eine sehr hohe Auslastung und wird mit effizienten Dieselmotoren angetrieben. Im Vergleich zu Flugzeug, Bahn und Pkw verfügt der Bus deshalb über bessere umweltrelevante Fahrzeugeigenschaften:

Kein anderes Verkehrsmittel hat einen geringeren Schadstoffausstoß und Energieverbrauch als der Bus!

Der Bus - ein Energiesparer

Der Bus - ein Energiesparer

Der Flottenverbrauch eines Reise- oder Fernbusses bei einer realistischen Auslastung von 60 Prozent liegt bei nur 1,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer und Fahrgast - bei voller Auslastung sogar nur bei 0,9 Liter.
Wo beim Bus somit 1,4 Liter Treibstoff reicht, benötigt die Bahn für die gleiche Beförderungsleistung das Äquivalent von 1,9 Litern, der Pkw von 6,1 Litern und das Flugzeug von 4,6 Litern.

Mit dem Bus - keinen Staub aufwirbeln

Die Fakten belegen, dass Busse mit Blick auf die Feinstaubbelastung eine äußerst positive Umweltbilanz aufweisen. Busse haben eine verschwindend geringen Beitrag an den Partikelemissionen.

Nach Angaben des Umweltbundesamtes trägt der Verkehr zu 27 Prozent zur Feinstaubbelastung bei. Auf das Konto des Omnibusses gehen davon lediglich drei Prozent. Die übrigen 97 Prozent stammen von Pkws und Lkws.

Bei der Feinstaubproblematik sind moderne emissionsarme Omnibusse also nicht „Teil des Problems“ sondern „Teil der Lösung“:

Je mehr Menschen den Bus nutzen, desto besser für die Umwelt!

Verkehrsmittel im Vergleich

Unter ökologischen Gesichtspunkten ist der Reisebus das Verkehrsmittel der ersten Wahl. Der von Bussen verursachte Schadstoffausstoß in den Städten ist vernachlässigbar gering.

Reisebus: Der Reisebus hat mit 1,4 Litern Diesel und 3,2 Kilo CO2 je Person mit Abstand den geringsten Spritverbrauch und Abgasausstoß und ist somit erwiesenermaßen das ökologischste Verkehrsmittel.

Flugzeug: Laut Informationen des Umweltbundesamtes verbraucht der Flugverkehr bei einer Flugstrecke von 100 km 4,9 Liter Diesel (alle Werte in Diesel umgerechnet zur besseren Vergleichbarkeit) und belastet die Atmosphäre mit einem Treibhausgas-Ausstoß von 21,1 Kilo je Person.

PKW: Bei einem PKW sind es 6,1 Liter Diesel und 14,2 Kilo CO2. Damit verbraucht ein Pkw auf 100 km pro Person mehr als die vierfache Dieselmenge eines Busses und stößt dabei fast die fünffache Schadstoffmenge aus.

Bahn: Bei der Fahrt mit der Fernbahn beträgt der Dieselverbrauch umgerechnet 1,9 Liter und der Schadstoff-Ausstoß 4,1 Kilo. Selbst die Bahn verbraucht etwa 30 Prozent mehr Energie und produziert 30 Prozent mehr Kohlendioxid als der Reisebus.

Smart Move - Der Bus als Verkehrsmittel der Zukunft

Kraftomnibusse sind ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Nah- und Reiseverkehrs sowie Schlüsselelemente in einem nachhaltigen Transportsystem.

Sie garantieren nachhaltige Mobilität für alle Bürger und Besucher durch öffentliche Transportleistungen, die den Mobilitätsbedürfnissen der Bürger angepasst werden – sei es auf dem Land oder in den Städten.

Gestützt auf fünf Farben steht die Imagekampagne Smart Move für einen sicheren, benutzer- und umweltfreundlichen, effizienten sowie kostengünstigen Verkehr.

Kraftomnibusse - der Smart Move www.busandcoach.travel für unsere Zukunft!

 

 

Positionspapier "Einsatz von Diesel-Nutzfahrzeugen & -Bussen"

In einem gemeinsamen Positionspapier äußern sich  AMÖ, bdo, BIEK, BGL, BWVL und DSLV zu Fragen des Einsatzes von Diesel-Nutzfahrzeugen und -Bussen und zur postfossilen Mobilität. Speditionen, Transportlogistiker, Paket- und Expressdienstleister sowie Busbetreiber  tragen im Nah- und Fernverkehr wesentlich zur Erfüllung des Versorgungs- und Mobilitätsbedürfnisses von Industrie, Handel und Gesellschaft bei.

... mehr

Zur effizienten Ausführung ihres Versorgungs- und Mobilitätsauftrags investiert die Verkehrsbranche regelmäßig in modernste verfügbare Infrastrukturen, Medien, Kommunikations- und Fahrzeugtechnologien. Planungssicherheit ist deshalb eine entscheidende Größe für Investitionsentscheidungen der Unternehmen in der Verkehrsbranche.

Positionspapier

Umweltfreundlich unterwegs!

Busse rangieren nicht nur bei der Verkehrssicherheit ganz weit vorne. Sie leisten ebenso einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Der Bus ist Rekordhalter in Sachen Wirtschaftlichkeit und  Klimaverträglichkeit.

Jeder einzelne Bus ersetzt auf der Straße gut 30 Autos. Damit entlastet der Bus die Autobahnen schon jetzt enorm. Hinsichtlich Energieverbrauch und Kohlendioxidausstoß ist der Bus das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Mit dem bislang Erreichten geben wir uns aber nicht zufrieden.

Damit Sie bequem reisen, sauber fahren und sicher ankommen, werden kontinuierlich alle Sicherheitsmaßnahmen und Umweltstandards optimiert.

 

Komfortzone Bus: Bequem reisen - sauber fahren - sicher ankommen